Ökozid: Es ist endlich ein Verbrechen!

December 11, 2023

Poster mit der Aufschrift "MAKE ECOCIDE A CRIME!"

By WeMove Europe

Es ist ein großer Sieg für die Natur. Die EU wird Regeln einführen, wonach diejenigen, die unsere Umwelt massenhaft zerstören, zur Rechenschaft gezogen werden - mit Strafen wie Geld- und Gefängnisstrafen!

Mitte November hat sich die EU darauf geeinigt, Schäden am Planeten zu bestrafen, die "mit einem Ökozid vergleichbar sind"[1], wie etwa die illegale Abholzung rumänischer Wälder. [2] Oder die Zerstörung der Doñana, eines der wichtigsten Feuchtgebiete Europas, in dem Millionen von Zugvögeln leben. [3]

Vor mehr als einem Jahr hat sich diese Gemeinschaft mit “Stop Ecocide” und “Avaaz” zusammengetan, um Veränderungen ins Rollen zu bringen. Gemeinsam forderten wir, die massenhafte Zerstörung des Planeten zu dem zu machen, was es ist: ein Verbrechen. Heute können wir alle feiern!

Mehr als 600.000 Menschen haben die Petition unterzeichnet. Dank kleiner Spenden von Mitgliedern dieser Gemeinschaft wie Ihnen konnten wir zudem Hunderte von Plakaten in ganz Brüssel anbringen, auf denen die EU aufgefordert wurde, den Ökozid unter Strafe zu stellen. Dies war ein wichtiger Wendepunkt in unserer Kampagne.

ecocide_poster_action_collage (1).jpg

Die EU-Gesetzgeber konnten nicht in ihre Büros gehen, ohne unsere Botschaft zu sehen. Und unsere Botschaft sorgte am ersten Tag der EU-Verhandlungen für Schlagzeilen.

ecocide_news_coverage_collage.jpg

Schon als sich die Verhandlungen im September zuspitzten, schickten wir Tausende von E-Mails und Tweets an die Gesetzgeber, um die so schwerwiegenden Verbrechen gegen die Umwelt zu bestrafen.

Unser Druck hat gewirkt: Diese Vereinbarung ist ein großer Schritt der EU, den Umweltschutz ernst zu nehmen. Es handelt sich um eine der ehrgeizigsten Gesetzgebungen der Welt. Die Unternehmen werden mit massiven Geldstrafen belegt und verlieren sogar die Möglichkeit, in Europa tätig zu werden. Und was noch wichtiger ist: Dies könnte Umweltkatastrophen in der Zukunft verhindern. [4]

All dies wäre nicht möglich gewesen ohne die Unterschriften, Spenden, Beiträge in den sozialen Medien und E-Mails von Tausenden von Menschen aus dieser Gemeinschaft. Das zeigt wirklich, dass die Macht der Menschen funktioniert!

Referenzen

[1] Als "Ökozid" wird jede menschliche Aktivität bezeichnet, die unsere Umwelt massiv schädigt und zerstört, wie z.B. eine Ölpest, Abholzung oder Bodenverschmutzung. "Obwohl der vereinbarte Text selbst das Wort "Ökozid" nicht enthält, heißt es in der Präambel, dass er ‘mit dem Ökozid vergleichbare Fälle’ unter Strafe stellen will. Dabei handelt es sich um Handlungen, die weit verbreitete, erhebliche und irreversible oder lang anhaltende Schäden an großen oder wichtigen Ökosystemen, Lebensräumen oder der Qualität von Luft, Boden oder Wasser verursachen." Dies lehnt sich eng an eine von “Stop Ecocide International” im Jahr 2021 entwickelte Definition des Begriffs an. https://www.theguardian.com/environment/2023/nov/17/eu-criminalises-environmental-damage-comparable-to-ecocide Siehe auch https://ec.europa.eu/commission/presscorner/detail/de/ip_23_5817 https://www.stopecocide.earth/legal-definition

[2] https://action.wemove.eu/sign/2023-10-end-the-destruction-of-romanian-forests-EN/

[3] https://action.wemove.eu/sign/2023-05-save-donana-petition-DE

[4] Es wird der Straffreiheit für Umweltsünder*innen ein Ende setzen: Verstöße können mit bis zu 8 Jahren Gefängnis bestraft werden, wenn sie einem Ökozid gleichkommen. Dies könnte auch eine neue Ära der Umweltgerichtsbarkeit einläuten, denn das Gesetz ermutigt dazu, Umweltverbrechen anzuzeigen. https://www.euractiv.com/section/energy-environment/news/eu-strikes-deal-on-new-ecocide-rules-to-send-polluters-in-jail/ https://www.commondreams.org/news/eu-criminalize-ecocide

Das könnte Sie interessieren

Plakat wird vor der EU-Kommission gezeigt

Drei Kampagnen, drei Erfolge

Große Neuigkeiten: Wir haben letzte Woche drei bedeutsame Siege errungen. Für jeden dieser Siege haben wir hart gekämpft und uns nie beirren lassen. Und es war Ihre Unterstützung, die all dies ermöglicht hat. Hier sind…

P

Uber, von den Arbeitnehmern besiegt!

Zum ersten Mal in der Geschichte erhalten Menschen, die für Plattform-Konzerne wie Uber arbeiten, die gleichen Rechte wie andere Arbeitnehmer*innen. Das ist ein Wendepunkt für die Beschäftigten in ganz Europa. Stellen Sie sich das vor:…

Alle Artikel